Wellness-Auszeiten für sich

Im Sommer scheinen Uhren schneller zu laufen: Eine Einladung zu einem Grillabend da, ein After-Work-Apéro dort, die Kids haben vor den schulfreien Wochen viele Haus­aufgaben und Prüfungen und auf dem Schreibtisch im Büro gibt es einen grossen Stapel, der bis zu den Ferien abgearbeitet werden soll.

Umso wichtiger ist es, sich Zeit für sich selbst zu nehmen, zum Beispiel für Körperpflegerituale. Der Vorteil: Man sieht besser aus, kann Haut zeigen und auch die Seele profitiert. Genauso wie die Familie, weil man ausgeglichener ist. Eine Win-Win-Situation, also!

Check Also

Vom Büro zum Fest

In der Adventszeit warten viele Einladungen. Doch wie peppt man sein Tages-Make-up in kurzer Zeit auf, damit es zum Abend-Make-up wird? Zuerst trägt man Concealer auf, besonders auf der Innenseite des Auges, die häufig sehr dunkel ist. Ist der Concealer verblendet, bringt man seine Wimpern in Form. Anschliessend trägt man an der Aussenseite des Lides dunkle Farbe auf und an der Innenseite eine helle – zum Beispiel Champagne oder Gold und verblendet die Farben. Nun trägt man Rouge auf und erneuert den Lidstrich. Puder mattiert den Teint. Was nicht fehlen darf, sind Lippen und Nägel in einer schönen Farbe. Letztere lackiert man bereits am Vorabend.