Parfüm mit Sexappeal

Zwei, drei Spritzer Parfüm auftragen – und schon liegt einem die Damenwelt zu Füssen. Klingt gut, ist aber ein Fake. Trotzdem macht das richtige Parfüm Männer attraktiver und lässt sie viriler erscheinen. Es kommt auf die Inhaltsstoffe drauf an.

In der Tierwelt liefern Düfte wertvolle Informationen. Männlein und Weiblein finden sich dank speziellen Duftstoffen, die dem Gegenüber die Paarungsbereitschaft anzeigen. Die Frage stellt sich: Funktioniert das auch beim Menschen? Sprich können Männer mit dem richtigen Parfüm attraktiver werden für Frauen? Die Antwort lautet: Ja und nein. Ja, es gibt Duftkomponenten mit einer aphrodisierenden Wirkung, die Männer sinnlicher und unwiderstehlicher erscheinen lassen. Insbesondere Frauen rund um ihren Eisprung sind dafür empfänglich. Und nein, weil wir Menschen nur wenig Informationen aus Düften herauszulesen vermögen. Wir reagieren unbewusst auf Düfte.

Fazit: Parfüms sind komplexe Kompositionen, die mit einem Nebeneinander von vielen verschiedenen Duftfacetten erst ihre Wirkung entfalten. Neben einer guten Beratung hilft einem auch die eigene Nase, seinen Traumduft zu finden.

Paco Rabanne

Paco Rabanne

«1 Million» feiert Männer, die sich aus der Menge hervorheben, die bewusst extravagant sind. Ein Duft, der an sonnengegerbtes Leder mit salzigem Geschmack, das sich warm auf der Haut legt, erinnert.

Azzaro

Azzaro

«Chrome Extreme» wurde von der Forschung der Tiefsee inspiriert. Für das Frischegefühl sorgen grüne Mandarine, Wacholderbeeren und ein Amber-Akkord.

 

Michael Kors

Michael Kors

«Extreme Sky» ist ein Duft für Draufgänger, eine holzig-frische Mischung mit einem ozonischen Akkord, der an einen Adrenalinstoss direkt ins Herz erinnert.

 

Check Also

Vom Büro zum Fest

In der Adventszeit warten viele Einladungen. Doch wie peppt man sein Tages-Make-up in kurzer Zeit auf, damit es zum Abend-Make-up wird? Zuerst trägt man Concealer auf, besonders auf der Innenseite des Auges, die häufig sehr dunkel ist. Ist der Concealer verblendet, bringt man seine Wimpern in Form. Anschliessend trägt man an der Aussenseite des Lides dunkle Farbe auf und an der Innenseite eine helle – zum Beispiel Champagne oder Gold und verblendet die Farben. Nun trägt man Rouge auf und erneuert den Lidstrich. Puder mattiert den Teint. Was nicht fehlen darf, sind Lippen und Nägel in einer schönen Farbe. Letztere lackiert man bereits am Vorabend.