Leichte Sommerbrise

Nicht nur die Mode wechselt jedes Jahr, sondern auch die Düfte. Im Frühjahr werden fruchtig-blumige Noten bevorzugt. Nicht zu schwer, lautet dabei das Motto – passend zu den leichten Outfits, die getragen werden.

Aquatische Noten, also Parfüms, die an eine Meeresbrise erinnern, riechen sauber und rein. Kokosnuss bringt eine tropische Komponente mit ins Spiel. Zitrusfrüchte verleihen Düften einen mediterranen Touch. Somit steht fest: Düfte entführen uns in andere Länder und wecken die Vorfreude auf den Urlaub.

Miss Dior

Strahlend und prickelnd
Miss Dior ist ein verlockend strahlender und gleichzeitig zarter Chypre-Duft, in deren Mittelpunkt sich Neroli und Damaszenerrose befinden. Blutorange sorgt für prickelnde Frische, Patchouli für Sinnlichkeit.

Hermes un jardin sur la lagune

Ein Garten am Meer
Seit 2003 lassen sich die Duftkreateure von Hermès mit der Kollektion un Jardin von verschiedenen Gärten inspirieren. Un Jardin sur la Lagune entführt in eine sonnige Umgebung in der Nähe des Meeres.

Eine angenehme Meeresfrische kühlt die erhitzte Haut, das Geräusch der Wellen ruft eine angenehme Schläfrigkeit hervor. Ein Moment der Ruhe und der Zufriedenheit also – das richtige Gegenmittel zur hektischen Welt und eine Insel im häufig turbulenten Alltag. Was will man mehr?

Check Also

Vom Büro zum Fest

In der Adventszeit warten viele Einladungen. Doch wie peppt man sein Tages-Make-up in kurzer Zeit auf, damit es zum Abend-Make-up wird? Zuerst trägt man Concealer auf, besonders auf der Innenseite des Auges, die häufig sehr dunkel ist. Ist der Concealer verblendet, bringt man seine Wimpern in Form. Anschliessend trägt man an der Aussenseite des Lides dunkle Farbe auf und an der Innenseite eine helle – zum Beispiel Champagne oder Gold und verblendet die Farben. Nun trägt man Rouge auf und erneuert den Lidstrich. Puder mattiert den Teint. Was nicht fehlen darf, sind Lippen und Nägel in einer schönen Farbe. Letztere lackiert man bereits am Vorabend.