Glatte sache

Schummeln erlaubt! Jedenfalls, wenn es um die Foundation geht. Gute Produkte kaschieren Hauttonunregelmässigkeiten oder erweiterte Poren. Welche Deckkraft man bevorzugt, hängt von der persönlichen Präferenz ab. Am besten lassen Sie sich in Ihrer Parfümerie beraten – auch in Bezug auf den Farbton.

Was muss man beim Auftragen der Foundation beachten? Dass der Concealer zuerst kommt, dann erst die Foundation. Gute Produkte zeichnet eine Textur aus, die sich leicht verteilen lässt. Zum Abschluss sollte man nicht vergessen, das Gesicht mit einem Pinsel zu pudern.

Estee Lauder Pure Color Desire Rouge Excess Lipstick

Estée Lauder
Pure Color Desire Rouge Excess Lipstick

Clarins INSTANT PORELESS

Clarins
Instant Poreless perfektioniert das Hautbild.

Clinique Even Better Refresh

Clinique
Die Foundation «Even Better Refresh» bekämpft die Anzeichen der Hautalterung

Check Also

Vom Büro zum Fest

In der Adventszeit warten viele Einladungen. Doch wie peppt man sein Tages-Make-up in kurzer Zeit auf, damit es zum Abend-Make-up wird? Zuerst trägt man Concealer auf, besonders auf der Innenseite des Auges, die häufig sehr dunkel ist. Ist der Concealer verblendet, bringt man seine Wimpern in Form. Anschliessend trägt man an der Aussenseite des Lides dunkle Farbe auf und an der Innenseite eine helle – zum Beispiel Champagne oder Gold und verblendet die Farben. Nun trägt man Rouge auf und erneuert den Lidstrich. Puder mattiert den Teint. Was nicht fehlen darf, sind Lippen und Nägel in einer schönen Farbe. Letztere lackiert man bereits am Vorabend.