Blickfang

Sommerliche Kleider und Tops geben den Blick frei auf Hals und Dekolleté. Diese sind ein wunderbarer Hingucker, vorausgesetzt sie präsentieren sich vital, makellos und prall.

VON IRMIE SCHÜCH-SCHAMBUREK

Zart besaitet. Die Haut zwischen Kinn und Brustansatz ist von Natur aus dünner als die Gesichtshaut und daher besonders anfällig für Festigkeitsverlust und Faltenbildung. Im Laufe der Zeit verlangsamt sich der Stoffwechsel und es wird mehr Fett in der Epidermis eingelagert, was dazu führt, dass die Kollagenschicht dünner wird. Die Haut ist somit nicht mehr ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt und verliert an Strahlkraft und Elastizität. Auch Knitterfältchen und Pigmentverschiebungen machen sich mit dem Alter vermehrt breit.

Troubleshooter. Die neuesten Spezialprodukte für Hals und Brust setzen sowohl auf sichtbare Soforteffekte als auch auf langfristige Wirkung. Durch intensive Feuchtigkeit spendende und pflegende Formeln minimieren sich die kleinen Knitterfältchen. Lichtstreuende Pigmente wirken wie ein Weichzeichner und gleichen die typischen Linien und Fältchen in diesem Bereich optisch aus. Angepasste Hightech-Inhaltsstoffe helfen zudem die Lipidbarriere der Haut nachhaltig aufzubauen und zu stärken, sodass die Haut längerfristig besser befeuchtet sowie geschützt – und dadurch auch praller und vitaler wirkt.

Tipp: Regelmässige Massage sowie Wechselduschen optimieren den Effekt von Kosmetika, da sie ergänzend die tieferen Haut- und Muskelschichten straffen.

Check Also

Vom Büro zum Fest

In der Adventszeit warten viele Einladungen. Doch wie peppt man sein Tages-Make-up in kurzer Zeit auf, damit es zum Abend-Make-up wird? Zuerst trägt man Concealer auf, besonders auf der Innenseite des Auges, die häufig sehr dunkel ist. Ist der Concealer verblendet, bringt man seine Wimpern in Form. Anschliessend trägt man an der Aussenseite des Lides dunkle Farbe auf und an der Innenseite eine helle – zum Beispiel Champagne oder Gold und verblendet die Farben. Nun trägt man Rouge auf und erneuert den Lidstrich. Puder mattiert den Teint. Was nicht fehlen darf, sind Lippen und Nägel in einer schönen Farbe. Letztere lackiert man bereits am Vorabend.